Facebook Twitter
pornodingue.net

Weitere Gemeinsame Ideen über Den Weiblichen Orgasmus

Verfasst am August 22, 2023 von Otha Conzemius

Wie Sie verstehen, gibt es eine große Auswahl an Mythen über den weiblichen Orgasmus. Aber die Frage ist: Sind jeder von ihnen wahr? Unnötig zu sagen nicht!

Hier sind einige der häufigsten Mythen:

Frauen brauchen länger, um Orgasmus zu erreichen als Männer.

Dies ist wirklich ein häufiger Mythos, der nicht von der Forschung unterstützt wurde. Der Grund, warum Menschen glauben, dass sie das weibliche Erregungsmuster kaum verstehen. Die Erregungsmuster von Frauen sind sehr einzigartig von Männern und aus diesem Grund sind sie körperlich für den Geschlechtsverkehr vorbereitet als Männer.

Die Zeit von der optimalen Erregung bis zum Orgasmus ist für Männer und Frauen praktisch identisch. Der Unterschied besteht darin, wie lange es dauert, um diesen Grad der Erregung zu erreichen. Da Männer oft keine Ahnung haben, wie genau sie ihren Partnern helfen, diesen Punkt zu erreichen, kann es länger dauern. Sobald sich dies geändert hat, finden Männer ihre Partner schneller den Orgasmus und haben auch in schneller Folge mehrere Orgasmen.

Frauen sollten nur den Orgasmus durch den Vaginalverkehr erreichen.

Dies ist sicherlich falsch, aber es ist ein Mythos, der uns dazu veranlasst hat, die sexuellen Bedürfnisse von Frauen für einen langen Zeitraum für selbstverständlich zu halten. Dieser Mythos begann tatsächlich mit Sigmund Freud, dem Entwickler der Psychoanalyse, der erkannt hatte, dass Frauen durch klitorale Stimulation leicht den Orgasmus erreichen konnten. Freud wies diese Art der Stimulation als jugendlich ab und glaubte, dass es für Frauen sehr wichtig gewesen sei, sexuell reifer zu sein, indem sie sich nur auf die vaginale Stimulation konzentrierte, um Orgasmen zu erreichen.

Das Problem ist, dass die Vagina nicht für Orgasmen erstellt worden war. Es hat im Allgemeinen nicht die konzentrierten Nervenenden, die bestimmte Funde in der Klitoris oder in der Spitze eines Penis finden.

Es wurde angenommen, dass Frauen, die keinen Orgasmus durch den Vaginalverkehr erreichen können, eine Art psychologische Beeinträchtigung haben. Alle Arten von Methoden wurden so entwickelt, dass sie Frauen aus ihrer Abhängigkeit von der Klitoris für sexuelle Freude "befreien" können.

Erst in den letzten Jahrzehnten hat die Gesellschaft offen über die Frauen gesprochen, um Sex zu genießen, um auch den Orgasmus in jeder Art und Weise zu erreichen, die in ihrem Namen gearbeitet hat.

Nur Frauen gefälschte Orgasmen.

Obwohl dieser kurze Artikel ungefähr weibliche Orgasmen ist, glaube ich, dass es für Männer und Frauen wichtig ist, zu verstehen, dass Orgasmen bei jeder sexuellen Begegnung nicht auftreten werden. Etwa ein Fünftel der Männer gaben zu, dass sie einen Orgasmus mit jemandem vorgetäuscht haben. Ihre bekannten Gründe für das Fälschung werden mit den Frauen identisch sein: Sie wollen nicht wirklich, dass ihre Partner enttäuscht sind.

Orgasmen kommen nicht immer in einer Partnerschaft. Sicher, wenn wir masturbieren, können wir uns wahrscheinlich jedes Mal abmelden, weil wir unsere Anatomien erkennen und erkennen, was wirklich funktioniert. Unsere Sexualpartner müssen diese genauen Dinge im Laufe der Zeit und vor allem mit dieser Hilfe lernen.

Auch hier ist es auch nicht die Lösung für den beiden Sex nicht die Lösung. Es erschwert nur das Problem und hindert beide Partner daran, eine wirklich erfüllende sexuelle Begegnung zu haben.

Also, wichtig: Denken Sie nicht alle Mythen, die Sie hören oder lesen! Es ist möglich, Frauen mit den besten Orgasmen zu gefallen, falls Sie verstehen, wie der weibliche Körper funktioniert!.